Training zu Teambuilding, Konfliktprävention und Gesprächen: Sabine Heiber

»Der erste Eindruck ist meist der entscheidende.«

Der erste Kontakt, den ein Patient zu Ihrer Praxis hat, ist in der Regel ein Gespräch mit einem/einer MitarbeiterIn. Sei es per Telefon oder direkt am Tresen.

Neben der fachlichen Kompetenz und Expertise können ein Lächeln beim Empfang und ein freundlicher, professioneller Umgang mit den Patienten und untereinander im Team ein weiterer Pluspunkt sein, weshalb Patienten sie weiterempfehlen. In der Hektik des Praxis-Alltags treten diese Dinge manchmal in den Hintergrund und wirken sich dabei auch negativ auf die Atmosphäre im Team aus.

In mehr als 12 Jahren als Geschäftsführerin eines Therapiezentrums und der mehr als 15-jährigen Erfahrung als Trainerin im Bereich Klinische Forschung bin ich mit den Herausforderungen und Gesetzmäßigkeiten dieses Umfelds, wie z.B. Datenschutz, Verschwiegenheit, Kommunikation mit kranken Menschen, bestens vertraut.
Gemeinsam analysieren wir Ihren Bedarf. Erst dann schlage ich Ihnen ein individuelles Konzept vor, wir besprechen das Vorgehen und Sie erhalten eine maßgeschneiderte Lösung für Ihre Praxis!

Solche Trainings können in Ihren Praxisräumen stattfinden, um direkt vor Ort in der realen Umgebung zu üben. Sie können solche Maßnahmen jedoch auch extern, z.B. als Teil eines Incentive in einer besonderen Umgebung buchen. Lassen Sie uns miteinander sprechen! Ich bin gerne als Berater und Trainer für Sie da!

Gesprächstraining - Inhalte könnten sein:

  • Grundlagen der Kommunikation, praktisch angewandt
  • Kommunikation am Telefon
  • „Willkommen in unserer Praxis“, wie setzen wir als Team das um?
  • Professioneller Umgang mit schwierigen Patienten
  • Konkrete Beispiele aus dem Praxisalltag

Teambuilding - Inhalte könnten sein:

  • Ein gemeinsames Erlebnis, um den Zusammenhalt zu stärken, z.B. Kanutour, Klettergarten, Escape-Room, Wanderung, Radausflug, usw.
  • Veranschaulichen und Offenlegen von Teamstrukturen und Gesetzmäßigkeiten
  • Wer hat hier eigentlich welche Rolle? …und was bedeutet das für unser Team?
  • Erstellen gemeinsamer Teamregeln

Konfliktprävention - Inhalte könnten sein:

  • Was ist eigentlich ein Konflikt und wie verhindern wir ihn?
  • Feedback: Ehrlich, wertschätzend, konstruktiv
  • „was ich schon immer mal sagen wollte“
  • Kommunikationsregeln

Moderation – Mögliche Einsatzgebiete einer solchen Maßnahme:

  • Bei Teamkonflikten
  • Bei Prozessänderungen
  • Bei besonderen Anlässen, z.B. Einführung neuer Systeme, etc.

Sollten Sie weitergehende Informationen, z.B. auch zu den Möglichkeiten eines Coachings benötigen:

www.sabine-heiber.de